Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklÀren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewÀhrleisten.

DarĂŒber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ĂŒber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

63 |

Ein RevolutionÀr mit Genauigkeit und Seele

Otto Bauer im Dritten Jahrtausend

 

„Nicht die große geologische Katastrophe hat die Welt umgebildet, nein die kleinen Revolutionen, im unmerklichen, nicht einmal mehr mit dem Mikroskop studierbaren Atome, die Ă€ndern die Welt, die erzeugen die Kraft, die sich dann in einem Tage in einer geologischen Katastrophe auslöst. Das Kleine, das Unmerkliche, das wir Kleinarbeit nennen, das ist das wahre RevolutionĂ€re.“

 

Auch Otto Bauer wurde von der zweifachen Aussperrung ĂŒberholt. Einerseits sperrte ihn der 1917 zur Macht kommende Leninismus kurzweg als „nicht-bolschewistisch” aus, wĂ€hrend Richtungen, die zum rechten Lager gehört haben, es nie vergessen haben, dass er nicht nur links, sondern auch noch revolutionĂ€r war. So wirkte sich diese Ausgrenzung gleichzeitig auch als  Neutralisierung der von Bauer ausgefĂŒhrten TabubrĂŒche aus. ’Ihre Gescheitheit bringt uns um!’ wird in einem 1919 von Bauer geschriebenen Roman geschrieben. Diese spontane Reaktion lĂ€sst sich fast verstehen. Intellektuelle Exzellenz wird zwar manchmal öffentlich gefordert, wird aber gleichzeitig in keiner Organisation wirklich positiv aufgenommen.

Text lesen