< Literarische Über-Setzungen
301 | 22.12.2017

Lichtkunst in Amsterdam

Mit einer Installation des chinesischen Künstlers AI WEIWEI


(c) Sylvia Lederer

Das Light-Festival in Amsterdam kehrt dieses Jahr zum sechsten Mal zurück, um die Grachten und Straßen in ein betörendes Licht zu hüllen. Viele internationale Künstler wie der Chinese Ai Weiwei und die britische Künstlerin Cecil Balmond verzaubern die Besucher mit 36 Lichtinstallationen unter dem Thema „Existential“. Die diesjährigen teilnehmenden Künstler, Designer und Architekten stammen aus Australien, Belgien, China, Kanada, England, Deutschland, Indonesien, Italien, Japan, Kosovo, den Niederlanden, Russland und den Vereinigten Staaten. Mit „Existential“ wollen sie uns Besucher anregen, darüber nach zu denken, was Menschen verbindet und welche Rolle das Licht dabei spielt.  

In diesem Jahr zeigten mehr als 2.500 Künstler aus 98 verschiedenen Ländern Interesse an einer Teilnahme. Dies führte zu 800 Beiträgen von Künstlern aus mehr als 45 Ländern, aus denen etwa 35 Konzepte ausgewählt wurden.

Text lesen

Lichtkunst in Amsterdam