Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

398 |

Einleitende Gedanken zu einer Rekonstruktion des klassischen Idealismus

Tausend Fäden der Nähe und zahlreiche feine Unterschiede - Erstveröffentlichung

Im Jahr 1770, also vor 250 Jahren, wurde der Philosoph des klassischen Idealismus geboren - G.W.F. Hegel. Sein philosophisches System steht, wie auch die Systeme Fichtes und Schellings, in vielen Beziehungen zu den Drei Kritiken Kants.

Der Philosoph Endre Kiss (Budapest) legt mit seinem hier erstver√∂ffentlichten Essay "Einleitende Gedanken zu einer Rekonstruktion des klasssichen Idealismus" einen Text vor, der der N√§he und den Unterschieden der idealistischen Geisteswelt in Bezug zu Kant nachgeht und der die Tiefe und die Gedankensch√§rfe vermeintlich alter und vermeintlich √ľberkommener philosophischer Konzepte deutlich werden l√§√üt. Begriffe wie Possibilit√§t, Plausibilit√§t, Proze√ühaftigkeit, Oszillation  und Dynamik spielen bei Kiss' Rekonstruktion der Gedankengeb√§ude und Begriffswelten eine wichtige Rolle.

 

 

 

 

Text lesen