Hoppe, Felicitas
240 | Juli 2016

ES GAB KEINE SIEGER

KÖPFE ZÄHLEN. Ein Interview zwischen Tilman Spreckelsen und Felicitas Hoppe

Der F.A.Z. Redakteur Tilman Spreckelsen und die Schriftstellerin Felicitas Hoppe führten vor einiger Zeit ein Gespräch zu den Nibelungen, das uns freundlicherweise und anläßlich des Starts der 15. Nibelungen-Festspiele von Felicitas Hoppe zur Verfügung gestellt wurde. Das Gespräch wurde zuerst 2013 in die horen (Heft 252) publiziert. Es ist, auch was die aktuelle Aufführung in Worms betrifft, erhellend. Denn es thematisiert die Schwierigkeiten in der Auseinandersetzung mit einem großen Stoff der Literatur. Insofern ist dieses Gespräch mehr als eine ideale Ergänzung zu unserer Premierenkritik der 15. Wormser Nibelungen-Festspiele. [mehr]
Dörwald, Uwe
239 | Juli 2016

15. NIBELUNGEN-FESTSPIELE IN WORMS

Kein Gold für GOLD

Mit der Premiere am 15.07. starteten die Nibelungen-Festspiele ihr Jubiläumsprogramm. Mit GOLD. Der Film der Nibelungen bekommen die Besucher in diesem Jahr die zweite Inszenierung unter der Intendants von Nico Hofmann zu sehen. Ob das Theaterstück hält, was das Programmheft verspricht, erfahren sie in unserer Premieren-Kritik. [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
238 | Juli 2016

KINDER MACHEN - KINDERLEICHT?

Die Geschichte der Reproduktionstechnologie

Die Reproduktionstechnologie und -medizin wirft nicht nur Fragen auf, sie polarisiert und verstört zum Teil, andererseits verhilft sie vielen Menschen zur Erfüllung ihres Kinderwunsches. Andreas Bernard befasst sich mit seinem Buch KINDER MACHEN mit der Vielfalt an Techniken, die es heute möglich machen, dass scheinbar jeder, der unbedingt möchte, auch Kinder bekommen kann - egal wie und egal um welchen Preis. [mehr]
Red.
237 | Juli 2016

FELICITAS HOPPE ERHÄLT EHRENDOKTORWÜRDE

Am 06. Juli verlieh die Fakultät Bildung der LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG Fe­li­ci­tas Hop­pe die Eh­ren­dok­torwürde (Dr. phil. h.c.). Ausgezeichnet wurde FELICITAS HOPPE >>für ihr Werk in sei­ner her­aus­ra­gen­den li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen, poe­to­lo­gi­schen wie bil­dungs­theo­re­ti­schen Be­deu­tung. Mit die­ser Eh­ren­pro­mo­ti­on würdigt die Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg erst­ma­lig eine Schrift­stel­le­rin und zu­gleich Wis­sen­schaft­le­rin in ih­rer höchs­ten sprach­li­chen Sou­veränität. Ihr Schrei­ben re­flek­tiert die für Wis­sen­schaft wie Bil­dung glei­cher­maßen re­le­van­ten epis­te­mo­lo­gi­schen Fra­gen nach Wahr­neh­mung und Über­set­zung, Be­we­gung, Ent­wurf und Pra­xis. Ihre Tex­te wur­den in­ter­na­tio­nal über­setzt und mit zahl­rei­chen Prei­sen aus­ge­zeich­net (Ge­org-Büchner-Preis, Bre­mer Li­te­ra­tur­preis, Vil­la Au­ro­ra, As­pek­te-Li­te­ra­tur­preis, Erich Käst­ner Preis u.v.a.). Nicht nur im Rah­men zahl­rei­cher Gast­pro­fes­su­ren an Uni­ver­sitäten in Deutsch­land und den USA, son­dern auch in ih­rem ste­ti­gen Dia­log mit der Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft macht Fe­li­ci­tas Hop­pe das fast ver­ges­se­ne Wis­sen­schafts­ide­al ei­ner en­gen Ver­zah­nung von Spre­chen, Schrei­ben und Han­deln wie­der präsent.<< Diesem Text der LEUPHANA schließen wir uns gerne an und gratulieren herzlich! --- Fotos von der Disputation und der Verleihung der Ehrendoktorwürde sind in unserer GALERIE zu finden.
[mehr]
SPIEGEL, Sigrid und Günter
236 | Juni 2016

THE FLOATING PIERS

Interesseloses Wohlgefallen für den Augenblick

Ob die Reichstagsverhüllung in Berlin, ob die Wrapped Trees in der Schweiz, ob die Gates in New York oder ob jetzt die FLOATING PIERS - immer sind es Kunstwerke für den Augenblick, die weder Zweck noch Nutzen haben und die von Christo und Jeanne-Claude geschaffen wurden. Christos jüngstes Projekt THE FLOATING PIERS kann man noch bis zum 3. Juli 2016 am Lago d'Iseo erleben. [mehr]